Die
bei Amazon zu verkaufen

Skalieren Sie Ihr Geschäft global - einfach und automatisiert

„Amazon ist nicht nur eine Verkaufsplattform, sondern eine Wissenschaft. Vor allem bei der Einführung eines Produkts. Um ein Produkt zu einzuführen, braucht es mehr als eine hübsche Schachtel und eine ausgefallene Hülle. Es erfordert Erfahrung, Wissen und die Fähigkeit, alle zur Verfügung stehenden Werkzeuge einzusetzen, um maximalen Erfolg zu erzielen. Jeden Tag untersuchen wir die Plattform, finden neue Wege, um mit den bestehenden Regeln umzugehen und sie nicht zu umgehen, um ein starkes Verkaufserlebnis für unsere Kunden zu schaffen.“- Alan Horowitz, Master von Ecom

Wo suchen Kunden nach Produkten?

Others (for example comparison websites)

16%

Google

35%

Amazon

49%

Außerdem sind fast 40 % des Amazon-Katalogs auf Seite 1 von Google aufgeführt. (Quelle: Sistrix, ein führendes SEO-Analyseunternehmen)

Wo sind die besten Konvertierungen in Verkäufe?

Online Shop

5%

Amazon

70%

Amazon verändert sich von einer Plattform und zu einem globalen Markt

0
Marktplätze
0
Fulfillment Center
0
Länder
0
Produktkategorien

01

Es geht um Größe - und Reichweite

Von mehr als 170 Milliarden USD Einnahmen von Amazon im Jahr 2017, über 100 Milliarden USD gehen durch sogenannte „Verkäufer“. Dritte, die ihre Produkte über Amazon (wieder) verkaufen. Im Jahr 2018 stieg der Umsatz von Amazon auf über 232 Milliarden USD Umsatz mit einem Anteil von über 2/3 Händler die auf Amazon verkaufen.

Bisher sind bis dahin über 1 Million (!) neue Verkäufer dem Amazon-Marktplatz beigetreten. Dies entspricht 2.739 neuen Verkäufern jeden Tag. Auf der anderen Seite haben nur 100.000 Verkäufer einen Umsatz von 1 Million USD erzielt, weil es nicht so einfach ist und die Komplexität hoch ist.

02

Traditionelle Handelsunternehmen gehen Bankrott, weil sie die digitale Transformation verpasst haben

  • E-Commerce wächst, macht aber nur 11,9 % des Einzelhandels aus
  • E-Commerce wächst von Jahr zu Jahr um mehr als 23 %
  • E-Commerce-Automatisierung ist eine erreichbare Realität
  • Kleine Einzelhändler können im Vergleich zu großen Einzelhändlern bis zu 30 % höhere Konversionsraten für Mobilgeräte feststellen.
  • Der internationale E-Commerce bleibt weitgehend ungenutzt
  • Im Durchschnitt kaufen Millennials 54 % der Einkäufe online (im Gegensatz zu 49 % der Nicht-Millennials).

     

03

Woher weiß ich, dass dies für mich richtig ist?

Der Verkauf auf Amazon wird jedoch zu einem äußerst wettbewerbsfähigen und äußerst komplexen Vorhaben, sowohl für den (Wieder-)Verkäufer als auch für die Marke dahinter…

... der Verkauf von Produkten anderer Hersteller ist viel schwieriger als der direkte Verkauf einer Marke bei Amazon. Unsere Agentur wird Sie unterstützen, um die Komplexität sowohl am Anfang als auch im weiteren Verlauf zu reduzieren und zu vereinfachen.

04

Wie und wann kann ich anfangen?

  • Der Amazon-Marktplatz wurde erstmals im November 2000 auf Amazon.com eingeführt und ist seitdem mit einem Umsatz von über 232 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 der größte E-Commerce-Markt der Welt.
  • Die jüngsten großen Investitionen von Amazon im B2B-E-Commerce sind ein lautstarker Aufruf an Hersteller und Marken, diesen schnell wachsenden Kanal zu nutzen oder von denjenigen hinter sich gelassen zu werden, die dies tun.
  • Eine Marke kann sich nicht gleichzeitig die Ressourcen für die aktive Verwaltung von Zehntausenden von Listings sowie von vielen Wiederverkäufern leisten.
  • Amazon FBA (Fulfillment by Amazon) ermöglicht eine globale Skalierung in der Logistik. Die Verwendung von FBA bei den Top-Verkäufern hat dadurch zugenommen. In zwei Jahren stieg sie im Jahr 2018 um 68 %.
Gelegenheit 1

versus

Gelegenheit 2

Was ist der Unterschied?

Amazon bietet zwei verschiedene Arten an, wie ein Verkäufer und/oder Hersteller über die Plattform auf den Markt kommen kann. Beide haben ihre Vor- und Nachteile – und können sogar in Kombination verwendet werden, wenn dies für bestimmte Marken oder Hersteller sinnvoll ist. Hier einige allgemeine Richtlinien, was mit diesen Modellen zu erwarten ist:

Seller Central
Vendor Central
Zielgruppe
Kleinere Hersteller, Wiederverkäufer und Eigenmarken
Mittlere und große Produzenten
Potenzial
Höhere Margen
Höhere Volumina
Beschränkungen
Keine, jeder kann zugreifen
Eingeschränkt, nur durch Einladung von Amazon
Auszahlung
Alle 14 Tage (automatisiert)
Per Amazon-Zahlungsbedingungen, mit Rechnung und optional automatisiert über EDI
Erforderlicher Cashflow
Mittel
Hoch
Produktauswahl
Durch den Verkäufer
Durch Amazon
Preise
Vom Verkäufer
Von Amazon
Preisstabilität
Gegeben / stabil
Von Amazon / dynamisch
Logistik
Verkäufer oder Amazon (FBA)
Amazon (oder Hersteller via Dropship)
Kapitalbindung
Verkäufer
Je nach Vertrag mit Amazon und/oder Hersteller
Versand an Endkunden
Verkäufer oder Amazon
Amazon (oder Hersteller via Dropship)
Retourenverwaltung
Verkäufer oder Amazon (FBA)
Amazon (oder Hersteller via Dropship)
Kundenservice
Seller (limited) or Amazon
Amazon
Produktinhalt
Einige Einschränkungen, teilweise eingeschränkt
Verbesserte Markeninhalte und A+ Markeninhalte
Amazon-Werbung
Einige Einschränkungen, meist Pay-per-Click
Komplett/alles
Reporting
Umfassend
Begrenzt (oder kostenpflichtig)
Scroll to Top